212/365: Zwei

Juli 31st, 2014 § 0 comments § permalink

garten

Im Garten. Einer der seltenen Momente, in denen ich beide gleichzeitig auf ein Bild bekommen habe. Gab es in den letzten zehn Jahren vielleicht nur fünf Mal.

Außerdem: Mit der neuen Wolle angefangen zu stricken und Brotsalat gemacht. Und der Mann packt. Für eine Woche bin ich ab morgen dann erstmal Strohwitwe.

211/365: Hortensien

Juli 30th, 2014 § Kommentare deaktiviert § permalink

hortensien

Sich den ganzen Tag lang mit Texten herumquälen, die einfach nicht fertig werden wollen, weil der Kopf so voll ist. Und überhaupt. Abends dann im Garten gewesen, die Nachbarn sind nicht da, also kann ich durch das Bürofenster rausklettern und ein bisschen Zeit mit den Katzen im Garten verbringen und vor allem mit Susi auf dem Arm herumspazieren, die sich darüber wie wahnsinnig freut. Den ganzen Tag lang hat sie wieder auf dem Nachbarbalkon geschlafen, zwischendurch aber gefressen. Unter den verregneten Hortensien hat sie eine Höhle, da legt sie sich zwischendurch immer mal wieder kurz rein und maunzt, ich solle mich dazu legen. Es ist schön da draussen. Und ein kleines bisschen so, als wäre ja gar nichts.

210/365: Zäh

Juli 29th, 2014 § Kommentare deaktiviert § permalink

efeu

Der Tag ist zäh. Und dann dauernd die Gewitter und der ständige Regen. Dafür hab ich die Haare wieder schön. Und die Katze? Seit den Spritzen sehen wir sie kaum noch, sie liegt praktisch pausenlos bei den Nachbarn auf dem Balkon und schläft und schläft und schläft. Drei, vier Mal am Tag kommt sie sehr laut maunzend nach Hause und will Futter, frisst dann eine halbe oder dreiviertel Schale und haut sofort wieder ab. Wir wundern uns, aber besser so als wie am Wochenende.