Dezember 24, 2014 0

358/365: Mint Car

By in 365

hand

Das Büro aufräumen, dabei laut Cure und Straycats hören und eigentlich längst unter die Dusche sollen, weil am Bein schon der Duschverband klebt. Später zu den Schwiegereltern fahren und den Nachmittag und Abend dort verbringen, bei Hirschgulasch, Klößen und Rotkohl und einer Menge Keksen, die nun doch noch gebacken wurden, obwohl das dieses Jahr doch erst ausfallen sollte. Den ruhigen Tag morgen vor sich haben und sich aufs übermorgige Familienessen mit Eltern und Schwiegereltern, für das bereits ein gigantisches Stück Roastbeef im Kühlschrank und einige Flaschen Wein im neuen Weinregal liegen, freuen. Weil es gut und schön ist. Die Enttäuschung und den Ärger der letzten Tage langsam nach hinten schieben, weil das keinen Raum mehr haben soll. Gegen Verhaltensmuster, die über Jahrzehnte hin reifen konnten, kann man manchmal eben einfach nichts machen. 2014 war alles in allem nicht das beste Jahr und an manchen Stellen wirklich grässlich, aber es soll wenigstens noch schön enden.

And there’s nowhere else in the world I’d rather be
Than here with you
It’s perfect
It’s all I ever wanted

 

Dezember 21, 2014 0

355/365: In der Küche

By in 365

kamera

Er kocht, ich spiele mit der neuen Kamera rum. Neu im Fotoschrank: Drei ziemlich coole Makroringe. Davon in den nächsten Tagen mehr.

Dezember 17, 2014 0

351/365: Strickschuhe

By in 365

sneaker

Sie gehören jetzt mir und sind gestrickt. GESTRICKT!

Dezember 17, 2014 0

351/365: Poncho

By in 365

poncho

Im Adventskalender. Für schlechte Zeiten.

Dezember 15, 2014 0

349/365: Robotee

By in 365

teatime

 

Hilft gegen trübe Gedanken.

 

Dezember 14, 2014 0

348/365: Gewürfelt

By in 365

spiel

Für kleine Inspirationstiefs im Adventskalender: Einmal würfeln und aus dem Ergebnis eine Geschichte spinnen.