103/365: Zopf

zopf

Den von gestern habe ich nicht fotografiert, aber ich schwöre, der sah genauso aus. Nach dem Backdesaster vom Wochenende davor die große Erleichterung: Die Hefe war´s und nicht ich. Außerdem viel geschlafen, viel gestrickt, Shirts gekauft, mit dem Mann Dinge geplant und den zweiten Tag auf dem Camp aus wichtigen Gründen geschwänzt. Und gleich rufe ich in Zürich an.

102/365: Filter und Tasse

Oma

Hängt seit Jahren in der Küche – erst in der alten, jetzt in unserer: Der alte Kaffeefilter von Oma. Nicht, dass wir den benutzen, wir brühen unseren selbstgemahlenen Kaffee in ollen Alu-Espresso-Kannen, die wir in vier verschiedenen Größen besitzen. Aber es ist gut, sowas noch da zu haben, so als ob es noch dazugehören würde. Nur meine Lieblingstasse, die gibt´s nicht mehr.